DISC GOLF

DISC GOLF

Ihr habt bestimmt schon einmal mit einer Frisbeescheibe gespielt?! Von der Sportart Golf habt ihr auch schon gehört?! Dann ist ja schon alles an Wissen vorhanden, um zu verstehen, was Disc Golf ist. Disc Golf kommt aus den USA, ist dort sehr beliebt und kann auf eine 40 jährige Tradition zurückblicken. Nach Europa kam diese Sportart erst in den späten 70er Jahren.

Im Gegensatz zu einem Golfball wird beim Disc Golf eine Wurfscheibe (Disc - Kostet zwischen 15 Sfr. und 25 Sfr.) von einem festgelegten Abwurfpunkt (Tee) geworfen. Diese Wurfscheibe soll mit so wenigen Würfen wie möglich ins Ziel geworfen werden. Das Ziel ist ein Fangkorb, dessen Ketten die Wurscheibe abfangen und in einen Auffangkorb beförden. Je nach Kurs werden so bis zu 18 Bahnen absolviert. Der Spieler mit der geringsten Anzahl an Würfen gewinnt.

Nach dem Abwurf von einem Tee folgen die Annäherung und schließlich das „Einputten“ in den Fangkorb. Für jede Entfernung und Wurftechnik gibt es zahlreiche Discs mit verschiedenen Flugeigenschaften. Somit ist nicht nur die richtige Wurftechnik, sondern auch die Scheibenwahl von Bedeutung.

„Disc Golf erfreut sich in Deutschland bei Spielern und Gemeinden, vor allem in jüngster Zeit, wachsender Beliebtheit. Wie kommt das? Disc Golf hat Breitensportpotenzial.
Jeder der eine Frisbee werfen kann und Spaß dabei hat, kann Disc Golf spielen. Das Spielen ist, im Gegensatz zu anderen (Jugend-) Sportarten wie Skateboard oder Streetball, Menschen jeden Alters und Fitness-Grades möglich, da es nicht nur auf Athletik, sondern vor allem auf Körperkontrolle ankommt. Disc Golf ist eine Sportart, die man ein ganzes Leben lang 365 Tage im Jahr ausüben kann.

Disc Golf ist ein Sport, der im Einklang mit der Natur funktioniert. Während des Spiels werden die Begebenheiten des Parks bewusst wahrgenommen, da sich die Werfer in der Abfolge der Bahnen spielerisch mit der Umgebung auseinandersetzen.“ (Ouelle: Hyzernauts Potsdam e.V.)

Disc Golf ist nicht nur ein Sport, welcher in Clubs oder an Turnieren ausgeführt wird, sondern auch eine tolle Freizeitbeschäftigung für die ganze Familie, aber auch für Vereine und Firmen. Es gibt keine Beschränkung durch Alter, Geschlecht, Religion, Ethnie, etc.
Wie bei anderen Sportarten wird auch bei Disc Golf zwischen Amateuren und Professionals unterschieden, aber auch Kategorien nach Altersgruppen angeboten. An den Turnieren werden dann meist  folgende Kategorien angeboten:

  • Open Pro
  • Pro Master (40 Jahre +)
  • Pro Grandmaster (50 Jahre +)
  • Pro Senior Grandmaster (60 Jahre +)
  • Pro Damen
  • Amateure (generell)
  • Junioren (- 19 Jahre)

Junioren spielen generell als Amateure, d.h. dass sie nicht um ein Preisgeld spielen und an Turnieren an Stelle von Preisgeld Sachpreise erhalten.

Comments are closed.